DE

Moderatorenqualifizierung

»Die Qualität des Moderators hat einen hohen Einfluss auf die Güte des diagnostischen Verfahrens«

Die Aufgabe als ModeratorIn in einem diagnostischen Verfahren ist vielschichtig und herausfordernd: Prozesssteuerer, ZeitmanagerIn, RollenspielerIn, KonfliktmanagerIn, BeobachterIn, SchriftführerIn, ... um nur einige Aspekte dieser anspruchsvollen Rolle zu benennen. Insbesondere als interner bzw. interne ModeratorIn ist es häufig eine ungewohnte Aufgabe, den „Lead“ bei Führungskräften zu übernehmen, die hierarchisch deutlich höher aufgehängt sind und denen ich in anderen Situationen eher als Dienstleister und Unterstützer begegne.

In unseren Moderationstrainings befähigen wir die Teilnehmenden zu einer qualitativ hochwertigen Ausfüllung dieser Rollen. Der Moderationsprozess wird dabei in unterschiedliche Bestandteile unterteilt und die spezifischen Herausforderungen diskutiert und in Simulationen eingeübt. Daneben werden mögliche Interventionen im Umgang mit kritischen Situationen in der Moderatorenrolle vermittelt. Wir empfehlen nach der Trainingsdurchführung eine Begleitung in „Echtsituationen“ mit schrittweiser Übernahme von mehr Verantwortung für den diagnostischen Prozess.

Unsere Leistungen

  • Konzeption spezifischer Moderatorentrainings passend zu Ihrem diagnostischen Verfahren
  • Schulung von Rollenspielern
  • Begleitung und Coaching „on-the-job“ bei der Durchführung von diagnostischen Verfahren
  • Durchführung von Moderatorentrainings in Präsenz oder als digitales Format

Sie haben Fragen zu unserem Angebot?

© 2021. CORNELIA TANZER | Datenschutz | Impressum