DE

Wie kann Projektarbeit bei CORNELIA TANZER aussehen?

Praktikumsbericht von Sunja Brustmann

Während meiner 6 Monate als Praktikantin bei CORNELIA TANZER durfte ich jede Menge Erfahrungen in verschiedensten Bereichen sammeln. Hier nun ein kleiner Ausschnitt meiner Tätigkeit im Bereich „Erweiterung des Produktportfolios“.

Zu den Schwerpunkten des Produktportfolios von Cornelia Tanzer GmbH gehört auch die Konzeption von verschiedenen Übungstypen für Assessment Center. Es geht dabei, je nach Kunde, sowohl um Instrumente für Auswahlverfahren von beispielsweise Trainees oder auch höheren Ebenen, wie Senior Consultants kundenspezifisch zu entwickeln.

Auch an uns und unseren Kunden geht die immer fortschreitende Digitalisierung nicht taten- und veränderungslos vorbei – es gilt neue Wege zu finden, um Verfahren virtuell und papierlos zu ermöglichen. Diese Veränderung betrifft auch die Durchführung von bislang klassischen Paper-Pencil Assessment Center.

Die Inhalte der einzelnen Aufgaben, die von den Kandidaten in einer Präsenz-Durchführung mit Stift und Papier bearbeitet werden, können natürlich nicht 1 zu 1 in das virtuelle Verfahren übernommen werden – zumindest würde das für die Kandidaten im virtuellen Raum wohl keine besonders angenehme Bearbeitung bedeuten.

Also gilt es, kreativ zu werden, um den Teilnehmenden ein möglichst positives virtuelles Erlebnis zu ermöglichen. So hatte ich die Möglichkeit, an der Digitalisierung einer Fallstudie, die in der Paper-Pencil-Version ca. 30 Seiten Informationen umfasst, mitzuwirken. Durch die neuen Möglichkeiten, die sich durch die Bearbeitung einer Fallstudie am PC oder iPad ergeben, kann die Fülle an Informationen durch etwas Abwechslung aufgelockert werden.
Informationen, die vorher als E-Mail-Vorgänge abgedruckt waren, können zu kurzen Sprachnachrichten werden; Zeitungsartikel zu einem Videointerview.

Somit gestaltete sich die Umgestaltung für mich ebenfalls als abwechslungsreich. An einem Tag schrieb ich Skripte für Videos und Sprachnachrichten, am nächsten Tag drehte ich Videos mit Kollegen, die in verschiedene Rollen schlüpften, nahm „Radiobeiträge“ auf und erstellte Erklärvideos. Alles was gedreht und aufgenommen wurde, wurde im nächsten Schritt geschnitten und mit passender Musik hinterlegt; auch Grafiken und Texte wurden von mir angepasst, um sie so ansprechend und verständlich wie möglich darzustellen.

Durch die Arbeit an der Digitalisierung von Assessment Center Inhalten konnte ich mir so einige neue Fähigkeiten aneignen.

Und wenn am Ende alle Beteiligten und der Kunde zufrieden sind, können wir uns über die geglückte Arbeit und gelungene Teamarbeit freuen – die Digitalisierung einer Fallstudie bedeutet nämlich nicht, aus einer Paper-Pencil-Version einfach eine PDF-Datei zu erstellen.

Zurück

© 2022. CORNELIA TANZER | Datenschutz | Impressum